Aufnahmeverfahren

Die konkrete Aufnahme der Kinder erfolgt durch ein vom Träger festzulegendes Gremium: den Einrichtungsleitungen und der Verbundleitung. Der Kirchenvorstand wird über das Aufnahmeverfahren informiert und bei Entscheidungen miteinbezogen.

In Abstimmung mit dem Fachbereich Jugend und Familien des Kreises Borken und der Genehmigung durch den Jugendhilfeausschuss, erhält der Träger die Leistungszuwendung. Danach werden die  Betreuungsverträge mit den Eltern abgeschlossen.

Aufnahmezusagen und –absagen werden im Frühjahr erteilt.