Info

Liebe Kita - Eltern,
das Land NRW hat die Betreuungsangebote in den Kitas erweitert für (§ 2 Abs. 5 + 6 CoronaBetrVO):
Hier ein Überblick:

  • Kinder, die zum 01.08.20 eingeschult werden und anspruchsberechtigt sind für Leistungen des Bildung und Teilhabe-Paketes (BuT). Diese Anspruchsberechtigung kann im Kreis Borken im Regelfall durch die sog. "Münsterlandkarte", die von den örtlichen Jobcentern ausgestellt wird, nachgewiesen werden.

  • Kinder, für die ein Träger der Eingliederungshilfe die besondere Förderung aufgrund einer Behinderung oder Bedrohung von einer wesentlichen Behinderung festgestellt hat

  • ab dem 28.05. können die angehenden Schulkinder, die im August 2020 eingeschult werden dazukommen.

Für folgende Kinder wird die bisherige Notbetreuung fortgesetzt:

  • Kinder mit einem Elternteil, das eine Erwerbstätigkeit in einem Tätigkeitsbereich nach der Anlage 2 zur CoronaBetrVO ausübt (§ 3 Abs. 1 Nr. 1 CoronaBetrVO),

  • Kinder erwerbstätiger Alleinerziehender (§ 3 Abs. 1 Nr. 2 CoronaBetrVO),

  • Kinder, für die wegen einer Kindeswohlgefährdung oder im Rahmen von Hilfen zur Erziehung der Besuch der Kindertagesbetreuung erforderlich ist (§ 2 Abs. 3 CoronaBetrVO)

  • in Härtefällen nach einer Entscheidung des Jugendamtes (§ 3 Abs. 2a CoronaBetrVO)

Die neuen Richtlinien, sowie die Liste der Tätigkeitsbereiche für die Inanspruchnahme der Notfallbetreuung in den Kitas, finden Sie unten auf dieser Seite

Informationen