ST. MARIA GORETTI

Unsere Tageseinrichtung St. Maria Goretti wurde am Westfalenring in Gescher 1971 eröffnet. Nach mehreren Umbauten und Anbauten bietet sie heute in 4 Gruppen den Kindern, vielfältige Bildungs- und Lernerfahrungen. Die KiTa liegt inmitten von Wohnbaugebieten, überwiegend mit Einfamilienhäusern. Die Innenstadt, die Grundschule und natürliche Plätze (Wald, Park,…)  sind zu Fuß sehr gut zu erreichen.

Unser großzügiges Raumangebot, mit Gruppen-, Gruppennebenräumen, Bewegungshalle, Foyer für Projekte, Forschen und freien Spielen, sowie Ruhe- und Differenzierungsräume, und Küche sind nach den Wünschen und Bedürfnissen der Kinder eingerichtet. Ein großer naturnaher Außenbereich ergänzt mit seinem vielfältigen Angebot die Möglichkeit zur Bewegungserfahrung: Klettern, Hangeln, Rutschen, Schaukeln, Matschen…


Anzahl der Plätze

75 - 80


Anzahl der Gruppen

1x GRUPPENFORM I
1x GRUPPENFORM II
2x GRUPPENFORM III


Alter der betreuten Kinder

1 – 6 JAHRE

Der Kindergarten

Wir betreuen Kinder mit und ohne Behinderung ab dem 10. Lebensmonat bis zum Schuleintritt.

Für die Betreuung der Kinder bieten wir 4 Buchungsmodelle mit angepassten Öffnungszeiten an. Einmal jährlich erhalten die Eltern einen Fragebogen zur Bedarfsabfrage.

25 WochenstundenVormittag
Montag - Freitag

07:30 Uhr - 12:30 Uhr
35 WochenstundenGeteilt
Montag - Freitag
Montag - Donnerstag

07:30 Uhr - 12:30 Uhr
14:00 Uhr - 16:30 Uhr
35 Wochenstunden Block - mit warmer Mahlzeit (kostenpflichtig)
Montag - Freitag

07:00 Uhr - 14:00 Uhr
45 WochenstundenGanztag - mit warmer Mahlzeit (kostenpflichtig)
Montag – Donnerstag
Freitag

07:00 Uhr - 16:30 Uhr
07:00 Uhr - 14:00 Uhr

Unsere Kindertageseinrichtung ist ein Ort, in dem wir die Kinder unterstützen, sich ganzheitlich zu bilden und sich individuell zu entwickeln.

Jedes Kind gehört zu einer festen Stammgruppe. Wir bieten zudem teiloffene Bereiche an, in denen die Kinder gruppenübergreifend spielen können. Der Bewegungsraum, das Foyer mit verschiedenen Angeboten und der Spielplatz können nach dem individuellen Bedürfnis des Kindes besucht werden. Hier können Kontakte zu anderen Kindern geschlossen werden. Auch die Kinder unter 3 Jahren suchen den Kontakt zu den Älteren und lernen von ihnen durch Beobachtung, Nachahmung und dem gemeinsamen Spielen.

Der Tagesablauf hat feste Strukturen. Diese sind z.B. das morgendliche Zusammenkommen in den Gruppen, das Frühstücken und die Freispielzeit, wo das Kind  entscheiden kann, was, mit wem und wo es spielen möchte. Das Raumangebot, die unterschiedlichen Materialien und verschiedene Angebote und Projekte geben dem Kind die Möglichkeit, viele Erfahrungen zu sammeln. Die Kinder gestalten ihren Alltag mit und erleben bei uns eine kunterbunte Kita-Welt. Bei Aktionen, Projekten und Aktivitäten werden die Ideen der Kinder mit einbezogen. Besonders wichtig sind uns die kirchlichen Feste im Jahreskreis, die ein fester Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit sind.

Zum Mittagessen treffen sich die angemeldeten Kinder in kleinen Essengruppen. Im Anschluss ruhen sich die Kinder, dem Altern entsprechen aus.

Wir sind ein Team von qualifizierten Fachkräften, das sich kontinuierlich fortbildet, um so das Kind in seiner Individualität zu sehen und bei der Entwicklung zu unterstützen. Unsere Rolle sehen wir als Entwicklungsbegleiter für die Kinder. Deshalb ist die Beobachtung und die Dokumentation ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit, Jedes Kind wird wahrgenommen und durch unsere Erkenntnisse gefördert und gefordert.

Die vertrauensvolle und offene Zusammenarbeit mit den Eltern ist für uns sehr wichtig, da die Eltern die Experten und Entscheidungsträger für ihr Kind sind. Mit der Aufnahme des Kindes in unsere Einrichtung gehen wir eine Erziehungspartnerschaft mit den Eltern ein.

Um eine gute Verknüpfung zwischen Familie und Kindergarten herzustellen, ist die Einbeziehung der Eltern selbstverständlich und dient der Transparenz unserer pädagogischen Arbeit:

  • Anmelde-/Aufnahmegespräch
  • Hausbesuche
  • Eingewöhnungszeit (siehe Rubrik Eingewöhnung)
  • Tür- und Angelgespräche
  • geplante Elternsprechtage über die Eingewöhnung und Entwicklung des Kindes
  • Elterncafé
  • Kreativangebote für Eltern und Kinder
  • Elternabende
  • Aktionen für Eltern und Kinder
  • gemeinsame Gottesdienste
  • Mitwirkung im Elternbeirat (von den Eltern gewählte Vertreter/innen)

Die Ferien- und Schließungstage werden jährlich in Abstimmung mit dem Träger und dem Elternbeitrat festgelegt. Falls Eltern an diesen Tagen die Betreuung des Kindes aus beruflichen und/oder familiären Gründen benötigen, bieten wir an bestimmten Schließtagen eine Notfallbetreuung in einer der anderen Verbund-Kitas an.

Unserer Schließungstage 2022: (Änderungen vorbehalten)

Konzeptionstag

17.01.2022

mit Notfallbetreuung

Planungsnachmittag

(Frühjahr), ab 14.00 Uhr

mit Notfallbetreuung

Betriebsausflug

13.05.2022

mit Notfallbetreuung

Abschiedsfest

15.06.2022 (ab 14.00 Uhr)

ohne Notfallbetreuung

Sommer

27.06. – 15.07.2022

mit Notfallbetreuung

Konzeptionstag

18.07.2022

ohne Notfallbetreuung

Interne Fortbildung

noch nicht bekannt

mit Notfallbetreuung

Planungsnachmittag

noch nicht bekannt (Herbst)

mit Notfallbetreuung

Brückentag

31.10.2022

mit Notfallbetreuung

Weihnachten

24.12. - 31.12.2022

ohne Notfallbetreuung

 

INFORMATIONEN

Westfalenring 24 | 48712 Gescher
02542 - 917 269
kita.stmariagoretti-gescher@bistum-muenster.de

Einrichtungsleitung
Frau Stefanie Bushues
Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag: 07.30 – 17.00 Uhr
Freitag: 07.30 – 14.30 Uhr